Cascaja geb. 20.12.1996

 

Cascaja ist eine 1996 geborene Warmblutstute. Sie führt Holsteiner und einen hohen Vollblutanteil in ihrer Abstammung! Cascaja ist geritten und wurde auch auf Turnieren eingesetzt. Für ihr Alter ist sie noch fit. Dennoch wird sie bei uns aus Vorsicht nicht mehr geritten. Die Stute ist sehr verträglich mit anderen Pferden und lebt bei uns im Offenstall. Sie zeigt sich schmiede- und verladefromm.

Cascaja ist schon etwas länger bei uns im Verein, denn für sie wird in ein artgerechtes Zuhause mit Pferdegesellschaft gesucht, in dem sie ihren Lebensabend als Beistellpferd verbringen kann! Bis diese für die Stute optimale Stelle gefunden ist, führen wir Cascaja als Patentier zur Kostendeckung.

Wenn Sie diesem Tier ein neues Zuhause geben möchten, setzen Sie sich bitte über folgende Kontaktdaten mit der Pflegestelle in Verbindung:

E-Mail: sybille.schuberth@googlemail.com

Telefon: 01717564663

 

 

 

Externe Vermittlung: Chinchillas

Ebon

Flip

Pepper

Pucky

Nacht und Dämmerungsaktive Tiere. Handzahm

Nur in liebevolle Hände abzugeben

Futter: Pellets aus dem Zoofachgeschäft

Frisch und trockenes Heu (Grundnahrung)

Getrocknete Kräuter

Getrocknete Hagebutte

Ab und zu frische Äpfel oder Karotte

Frisches Wasser

Käfig: Für eine Gruppe von 4-5 Chinchillas sollte der Käfig 150-200cm (gerne auch grösser) hoch und breit sowie 100cm tief sein. Vor allem eine ausreichende Höhe ist wichtig, damit sie min. 3-4 Ebenen einbauen können.

Der Käfig sollte mit Sitzbrettern und Laufflächen die durch Treppen und Kletterästen ausgestattet sein.

2-3 Käfigwände und ein Teil des Dachs müssen geschlossen sein.

Höhlen und Nischen sollten groß genug sein , in die alle hineinpassen und trotzdem über 2 Zugänge verfügen um Streitereien aus dem Weg gehen zu können.

Eine Toilette mit Einstreu ( Hanfstreu) sollte sich in der unteren Ebene befinden und täglich gereinigt werden.

Ein Sandbad sollte sich ebenfalls auf der unteren Etage befinden, der den Tieren immer zur Verfügung steht und ebenfalls jeden Tag gesäubert werden. Das Gefäß sollte unlackiert und groß genug sein, das mehrere Tiere gleichzeitig darin baden können.

Die Futternäpfe sollten aus schwerem Ton oder Keramik (unlackiert) sein damit sie nicht beim Toben so schnell umgeworfen werden können.

Äste und Zweige (nur bestimmte Arten) dienen zum Nagen und zur Beschäftigung. Die Rinde der Äste enthält wichtige Nährstoffe und Vitamine.

Die Tiere freuen sich auch mal über ein wenig Freilauf im Zimmer.

Ich empfehle auch, vor der Anschaffung, einen Ratgeber zu lesen und sich zu informieren.

Am liebsten würden wir die Chinchillas alle zusammen für 250€ verkaufen. Wären aber auch bereit sie Paarweise zu verkaufen (pro Paar 175€).

Bei Interesse und/oder weiteren Informationen oder Fragen melden sie sich gerne unter:

Tel: 06742/941455 oder

E-Mail: n.antweiler@gmx.de