Archiv der Kategorie: Verstorben

Jamie

UPDATE 10.07.2018

Jamie ist heute morgen in der Tierklinik Hofheim  an inneren Blutungen gestorben. Eine sehr schnell fortschreitende Krebserkrankung hatte alle Bemühungen ihm zu helfen zunichte gemacht. Seine Leber, Lunge und der Bauchraum waren voll … Sein Frauchen verbrachte die Nacht im Auto um in seiner Nähe zu sein… Morgens um 7 hatte er aufgehört zu atmen.

Jamie fand 2017 eine fanstastische Familie in der er willkommen war und eine wunderbare Zeit verleben durfte. 

R.I.P. Jamie …. wir hatten dich gerne . Deine Familie ist unendlich traurig…Wir trauern mit.

  1. Steckbrief :Jamie
  2. Alter: geb.2009
  3. Geschlecht: männlich , kastriert
  4. Gesundheitszustand: gut
  5. Verhalten gegenüber Erwachsenen und Kindern:  sehr lieb.  Er ist sehr kinderfreundlich, da er mit ihnen aufgewachsen ist.
  6. Verhalten gegenüber anderen Hunden: Hündinen neutral bis sehr gut verträglich, bei Rüden reagiert er unterschiedlich kräftig, es entscheidet immer die Sympathie.
  7. Ängste und Verhaltensauffälligkeiten:  nicht bekannt. Sein einziges Manko ist, dass er nicht gut an der Leine geht. Er liebt es frei zu laufen, hatte nicht gelernt auf Kommando zu kommen. Er liebt Wasser und auf dem Feld ausgiebig zu buddeln.
  8. Grundgehorsam/ Leinenführigeit:   Draussen erstmals anfangs sehr stürmisch,  geht ihm nicht schnell genug, ein souveräner Führer am anderen Ende der Leine kriegt es aber in Griff.  Männern  haben mit ihm einfacher als Frauen.
  9. Charakter: Er ist eine Seele von Hund und dankbar für jede Zuwendung. Im Haus genügsam und sehr gut erzogen. Er hat keine Flausen im Kopf und sucht Ruhe. Er kann auch sehr gut mehrere Stunden alleine bleiben.

Abschied von Frytka…

Update 24.06.2108

Die kleine Frytka bleibt in meinem Gedächniss , als eine lustige, verspielte und tolle Hündin….Es wurde ihr nicht gegönnt  länger unter uns zu weilen.

Frytka wurde nur 5 Jahre alt. Sie starb heute nach einer schweren Krankheit.  Sie erlitt mehrere  kleinere Schlaganfälle, die ihre Beweglichkeit und Orientierungssinn stark beeinträchtigt hatten. Gestern mittag kam dann noch ein weiterer sehr starker Schlaganfall, krampfartige Erschütterungen durchzuckten ihren kleinen Körper. Sie wurde zwar tierärztlich versorgt, die Nacht brachte aber weitere Anfälle, so dass sie nur  heute noch erlösst werden konnte.

Ruhe in Frieden kleine Frytka…. Wir hätten dich gerne länger  gehabt.

 

12736874_10207222022406265_1699401939_o

Beschreibung folgt

Luci, geb.1999 – verstorben

Luci war eine Katze mit Charme. Leider verstarb sie im November 2017. Sie lebte nach der Übernahme durch ihre letzte Besitzerin noch über drei Jahre in ihrer Familie und war eine fantastische Katze. Deshalb hat sie eine große Lücke hinterlassen und fehlt ihrer Besitzerin sehr. Sie wird für immer einen liebevollen Platz in ihrem Herzen haben mit all den wunderbaren Erinnerungen an sie.

Kaspar geb. ca. 07/2017 – (verstorben 08.03.2018)

Name  KASPAR
Geburtsdatum  ca. 07/2017
Geschlecht  männlich
Aufnahmedatum  Oktober 2017
Rasse  EKH
Farbe  grau-weiß
Kastration  nein
Geimpft  ja
Kennzeichnung Tätowierung/Chip
Geeignet als  Freigänger
Auszugsdatum  15.03.18
Pflegestellenort 56291 Wiebelsheim

Kaspar wurde mit seiner mama und seinen Geschwistern als Wildling eingefangen. Seine Mama wurde kastriert und wieder ausgesetzt, da sie zu scheu war.

Kaspar läßt sich von seiner Pflegemama streicheln, aber er braucht im neuen Zuhause noch etwas Geduld. Ideal wäre es, wenn er zu einer noch verspielten, zahmen Katze dazu käme oder mit einer unserer zahmen Jungkatzen zusammen vermittelt werden könnte. Dann ist er schnell zutraulich !

Wir finden es immer toll, wenn jemand auch unseren noch nicht ganz zahmen Kätzchen eine Chance gibt ! Auch sie haben ein schönes Zuhause verdient.

Und wenn sie sich dann ihrem Besitzer angeschlossen haben, lassen sie sich aber auf der Straße trotzdem nicht von fremden Menschen anfassen – das ist ein großer Vorteil !!!

Wenn Sie diesem Tier ein neues Zuhause geben möchten, setzen Sie sich bitte über folgende Kontaktdaten mit der Pflegestelle in Verbindung:

E-Mail: sybille.schuberth@googlemail.com

Telefon: 06766 – 969802

Micky, geb. ca. 04/2017 – verstorben (25.12.2017)

 

Name  MICKY
Geburtsdatum  ca. 04/2017
Geschlecht  männlich
Aufnahmedatum  09.12.2017
Rasse  EKH
Farbe  grau-weiß
Kastration  ja
Geimpft
Kennzeichnung Tätowierung
Geeignet als  Freigänger
Auszugsdatum
Pflegestellenort 56291 Wiebelsheim

Micky wurde von seinem Besitzer verschenkt und kam dann auf Umwegen zu uns ! Er ist ein verschmuster  Jungkater, der sich auch mit anderen Katzen und Katern versteht. Gerne könnte er auch zusammen mit Filou vermittelt werden, denn die Zwei spielen sehr schön miteinander !

Wenn Sie diesem Tier ein neues Zuhause geben möchten, setzen Sie sich bitte über folgende Kontaktdaten mit der Pflegestelle in Verbindung:

E-Mail: sybille.schuberth@googlemail.com

Telefon: 06766 – 969802

Moritz, ca. 1 1/2 Jahre

Name  MORITZ
Geburtsdatum
Geschlecht  männlich
Aufnahmedatum  …
Kastriert  ja
Rasse  …
Farbe  weiß-braun
Auszugsdatum
Pflegestellenort  56291 Wiebelsheim

Wenn Sie diesem Tier ein neues Zuhause geben möchten, setzen Sie sich bitte über folgende Kontaktdaten mit der Pflegestelle in Verbindung:

E-Mail: sybille.schuberth@googlemail.com

Telefon: 06766/969802

Max, ca. 1 1/2 Jahre

 

Name  MAX
Geburtsdatum  04/2016
Geschlecht  männlich
Aufnahmedatum  …
Kastriert   ja
Rasse  …
Farbe  weiß-braun
Auszugsdatum
Pflegestellenort 56291 Wiebelsheim

Wenn Sie diesem Tier ein neues Zuhause geben möchten, setzen Sie sich bitte über folgende Kontaktdaten mit der Pflegestelle in Verbindung:

E-Mail: sybille.schuberth@googlemail.com

Telefon: 06766/969802

Max musste leider viel zu früh von uns gehen. Komm gut über die Regenbogenbrücke!

 

Wesna geb. ca. 05/2016 – verstorben (24.12.2017)

Name  WESNA
Geburtsdatum  ca. 05/2016
Geschlecht  weiblich
Aufnahmedatum  Okt. 2017
Rasse  EKH
Farbe  rot-weiß
Kastration  ja
Geimpft  ja
Kennzeichnung  Chip
Geeignet als  Wohnungskatze / Freigänger
Auszugsdatum
Pflegestellenort 56291 Wiebelsheim

Wenn Sie diesem Tier ein neues Zuhause geben möchten, setzen Sie sich bitte über folgende Kontaktdaten mit der Pflegestelle in Verbindung:

E-Mail: sybille.schuberth@googlemail.com

Telefon: 06766 – 969802

Patentier: Tayny – (verstorben)

Heute am 09.10.2017 haben wir Tayny gehen lassen müssen.

Seelenhunde 

Manche sind unvergessen……

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es – in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt – jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!

 


Das erste was mir in den Sinn kommt, wenn ich an Tayny denke, ist nicht der Krebs, oder die Rastlosigkeit, das ständige  im Kreis laufen.
Das erste an was ich denken muss ist seine Freundlichkeit.
Ich weiß noch, dass wir uns, als ich ihn das erste Mal getroffen habe, darüber unterhalten haben, dass es bemerkenswert ist, wie freundlich er sich Menschen gegenüber verhält, obwohl die Menschen ihm in seiner Zeit vor seinem Leben als Pflegehund dazu keinen Anlass gegeben haben dürften.

Das Leben, das sie ihm aufgezwungen haben,  hat ihn krank gemacht.
Wie unter Zwang ist er  immer und immer wieder die gleichen Runden gelaufen, seine Gelenke und Knochen waren schon lange nicht mehr gesund, er konnte sich nicht mal hinsetzen.
Ich habe mich erst am Freitag gefragt was wohl aus Tayny geworden wäre, wenn er von Anfang an bei jemandem wie seinem Pflegefrauchen gelebt hätte, das extra alles mit Teppichen ausgelegt hat, weil der Boden für ihn zu glatt war, extra den Garten sicher eingezäunt hat und häufig fast den ganzen Tag die Terrassentür für ihn aufgelassen hat, egal ob es draußen nass oder trocken, warm oder kalt war….das um ihm geweint hat, als er gestorben ist.
So jemanden hätte er verdient gehabt, jemanden der sich um ihn kümmert, sich um ihn sorgt, auf seine Bedürfnisse eingeht, ihm Liebe schenkt und ihn vermisst.

Sollten wir mehr als ein Leben haben Tayny, dann wünsche ich dir von tiefstem Herzen, dass dein nächstes Leben eine Wiedergutmachung ist für das, welches du jetzt für immer verlassen hast. Möge es voll von Menschen wie deinem Pflegefrauchen sein, voll von Menschen die deine Freundlichkeit und deine Gutmütigkeit verdienen.

gez. Daniela Peukert


Ein Rüde mit einer schweren HD, die Muskulatur war wenig bis gar nicht vorhanden, zwei  Tennisball-grosse Geschwülste (eins auf dem Rücken, das andere am rechten Hinterlauf), das Geschwulst am Hinterlauf abgeschürft. Der Rüde abgemagert, dehydriert, verdreckt und ungepflegt wurde an unsere Mitarbeiterin von der Polizei übergeben. Er ist taub und irrte hilfesuchend in der Gegend. Tayny war so geschwächt, dass man ihn ins Auto legen musste.  Auf dem Weg zum Tierarzt schlief er bereits im Auto ein. Er litt unter starken Schmerzen, aufstehen fiel ihm schwer, hinsetzen konnte er sich nicht…

Tayny`s Herz war deutlich vergrößert. Die tennisballgroßen Tumore waren leider keine harmlose Fettgeschwülste. Seine Schmerzen, die ihn durch Arthrose und Verfomungen im Lendenbreich plagten, wurden durch entzündungs- und schmerzmilndernde Medikamente behandelt. Wir versuchten seine Muskelmasse durch Spaziergänge und gutes Futter aufzubauen…. Seine gelegentliche Gleichgewichtsstörungen waren möglicherweise durch die Verwachsungen in den Ohren verursacht.. Er konnte kaum still halten und drehte unentwegt Kreise…