Sommerfest 2019

Was für ein Tag!                                                                                                                                          Am 18.8.2019 fand das diesjährige Sommerfest der Tierhilfe Rhein Hunsrück e.V. statt.

Trotz Unwetterwarnung kamen mehr als 150 Gäste. Der Wettergott hatte ein Einsehen und zeigte sein Herz für Tiere. Er schickte zwar tüchtig Wind nach Schwall, aber auch zeitweise die Sonne. Von dem befürchteten Regen blieb das Fest verschont, was maßgeblich zu dem tollen Erfolg beitrug.

Wie jedes Jahr wurde das Fest  um 11 Uhr mit einem fröhlichen Gottesdienst begonnen, das Frau Gemeindereferentin Petra Kollmar in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Guppe „Die Band“ frisch und fröhlich gestaltete. Im Anschluss konnten die Besitzer der Hunde und Pferde ihre Lieblinge auch segnen lassen.

 

Ziemlich kleine und recht große Hunde waren mit ihren Besitzern gekommen, um bei dem fröhlichen Geschehen dabei zu sein.

In diesem Jahr gab es einen ganz speziellen Gast und zwar Jaro, seines Zeichens Waschbär. Er kam in Begleitung von Marko Weber, der mit seiner Ehefrau die Wildtierhilfe an der Loreley-Hunsrück betreibt und seit geraumer Zeit der Tierhilfe Rhein Hunsrück e.V. angeschlossen ist. Jaro ist einer von mehreren jungen Waschbären, die bei der Wildtierhilfe aufgepäppelt wurden. Er ist der zahmste und fühlte sich auf dem Sommerfest sichtlich wohl. Für die Besucher, die ihn streicheln konnten, war er eine echte Attraktion.

Das ist Manfred, der jüngste Besucher des Sommerfestes. Er lebt auf der Pflegestelle von Angelika Peppel in Külz. Und da er zu diesem Zeitpunkt noch alle paar Stunden sein Fläschchen brauchte, hatte sie ihn kurzerhand mitgebracht, damit sie den Flohmarkstand betreuen konnte und Manfred trotzdem nicht auf seine regelmässigen Mahlzeiten verzichten musste.

Auch die Hundestaffel der Külzer Hundefreunde ließ es sich nicht nehmen, in diesem Jahr wieder das beeindruckende Können der vier- und zweibeinigen Mitglieder vorzuführen, was von den begeisterten Zuschauern mit viel Applaus quittiert wurde.

So ein schönes, fröhliches Fest kann natürlich nur mit vielen, vielen Helfern auf die Beine gestellt werden.  Allen gilt unser Dank, auch denen, die hier nicht namentlich erwähnt sind, da nicht alle tüchtigen Helferlein der Fotografin vor die Linse gelaufen sind.

Dr. Udo Prehn und Kai Müller, die massgeblich beim Auf- und Abbau der Zelte und der Flohmarktmöbel beteiligt waren.

Alex, der unter der fachkundigen „Aufsicht“  von Annerose Stumm die Getränke und belegten Brötchen verkaufte.

Bianka Nick, die das leckere vegetarische Mittagessen servierte, das Jana Keller und ihr Papa Harald Wagner wieder so liebevoll zubereitet hatten.

Heike Boos und ihr Bruder Dirk Wendling, die das Fest organisierten und sowohl in der Küche als auch überall sonst, wo helfende Hände gebraucht wurden, tüchtig mit anpackten.

Sybille Schubert und Diana Mohr, die das Geschäft am Flohmarktstand durch freundliche Animation der Kunden  ankurbelten.

Birgit Reuther, Tanja Stumm, Heike Preßmann und Brigitte Hoffman, die unermüdlich den Hunger der Besucher auf Süßes an der Kuchentheke stillten.

Kirsten Obermayer und Christina Müller, die eine Pinnwand mit Fotos der aktuellen zu vermittelnden Katzen angefertigt hatte.

Der gesamte Erlös des Sommerfestes kommt natürlich wieder den Tieren zugute. Wir danken allen Besuchern und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass das Fest so ein großer Erfolg wurde und wünschen uns auch für das nächste Jahr wieder schönes Wetter, begeisterte Besucher und ein fröhliches und tatkräftiges Team beim Sommerfest.