KIA

Für KIA wird ganz dringend ein anderes Zuhause gesucht.

Die 2012 geborene zierliche Hündin ist ein Podenco Mix. KIA lebt seit 3 Jahren in der Familie mit einer anderen Hündin. Das hatte leider von Anfang an nicht wirklich gut funktioniert. Man dachte zuerst es würde sich mit der Zeit legen, aber das Gegenteil ist angetroffen. Die Familie muss beide Hündinnen getrennt halten, denn sonst kommt öfter zu Auseinandersetzungen. Kias Eifersucht macht leider immer wieder ein entspanntes Miteinander nicht möglich.

Kia liebt sehr menschliche Nähe und könnte stundenlang ihre Streicheleinheiten genießen. Die Verträglichkeit mit anderen Hunden ist nur bedingt,da entscheidet jeweils die Sympathie.

Kia kennt Katzen und Kinder und ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Alleine bleiben wird noch geübt, sie ist klever und auch das wird sie noch lernen… Kia ist leinenführig und kann teilweise sogar freilaufen, denn sie ist gut abrufbar.

Kia ist 45 cm gross, wiegt 16 Kg, sie ist kastriert und regelmässig geimpft.

Vermittlung nur nach erfolgter Vorkontrolle und mit einem Schutzvertrag.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Lucy sucht Körbchen

Name: Lucy
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Alter: 9 Jahre
Rasse: Jack-Russel
andere Hunde: ja
Katzen: ja
Kinder: ja

Lucys Frauchen konnte sie aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr behalten, so kam die muntere Jack Russel Hündin, der man ihr Alter überhaupt nicht anmerkt auf eine Pflegestelle.
Die Hündin ist eine aufgeweckte kleine Dame, die gerne mal mit einem Spielzeug spielt und Spaziergänge toll findet, nicht mal Regen kann sie abschrecken.
Super findet sie es auch, wenn sie draußen nach Mäusen buddeln darf.
Sie beherrscht die Grundkommandos.
Mit anderen Hunden hat sie kein Problem, auch Katzen akzeptiert sie in der Wohnung und laut Aussage der Vorbesitzer findet sie Kinder klasse.

Ein kleines Manko würde Lucy mit in ihre neue Familie bringen.
Sie leidet unter Zwangsstörungen.
Wenn sie aufgeregt oder gestresst ist, dann dreht sie sich zum Beispiel im Kreis und beißt sich in den Schwanz, ihre Schwanzspitze ist deswegen fast ganz kahl (s. Bilder). Manchmal „nuckelt“ sie an ihrem Körbchen, auch beim Buddeln oder spielen muss man den Unterschied zwischen Spaß und Wahn erkennen und sie zur richtigen Zeit unterbrechen. Lucy leidet schon seid Jahren unter diesen Symptomen, es wurde aber nie viel dagegen unternommen. Mit der richtigen Auslastung und Konsequenz beim Unterbinden des Verhaltens wird sich schnell eine Besserung zeigen.
In ihrer Pflegestelle wird daran schon fleißig gearbeitet.
Lucy ist ansonsten eigentlich ein sehr einfacher Hund, sie ist freundlich, genügsam und gelehrig und kann bei ausreichend Kontakt mit Artgenossen sowohl als Einzel- als auch als Zweithund gehalten werden.
Vielleicht magst du Lucy ja mal kennen lernen?

Lucy wird nur nach mehrmaligen Besuchen, mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Kontakt: Daniela Peukert

Tel. 0162 779 66 50

Externe Vermittlung: Xehna, geb. 2006

Xehna, Cattledog-Labrador-Mix, weiblich, kastriert, geboren 2006 stellt sich vor:

Name: Xehna
Rasse: Labrador-Cattledog-Mix
Geboren: 2006
Geschlecht: Hündin, kastriert
Im Tierheim seit: 26. November 2009
Verträglich mit: Hunden: je nach Sympathie
Kindern: sehr stürmisch, nur zu standfesten Jugendlichen
Katzen: verhält sich am Katzengehege ganz neutral

Xehna kam als Fundhund ins Tierheim, man konnte die Besitzer zwar ausfindig machen, aber diese wollten sie zum Glück nicht zurück haben – wer weiß, was dort mit ihr passiert ist, dass ihr Misstrauen so tief sitzt? Fremde Menschen dürfen sie zunächst überhaupt nicht anfassen. Obwohl sie nicht übermäßig verfressen ist, lässt sie sich mit Hilfe von Futter gerne beweisen, dass man in freundlicher Absicht kommt und taut dann langsam aber sicher immer mehr auf.

Wir vermuten, dass sie keinerlei Hundekontakt hatte, denn anfangs wusste sie sich überhaupt nicht zu benehmen, wobei niemals Aggression von ihr ausging, nur übertriebene Abwehr. Hundekontakt wünscht Xehna derzeit nur mit ausgewählten, sehr souveränen Hunden, die genügend Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Xehna läuft nun seit einiger Zeit regelmäßig in einer großen Hundegruppe spazieren. Dort ignoriert sie alle – auch fremden – Hunde, solange sie von diesen nicht bedrängt wird. Zwischenzeitlich gibt es mehrere sozialverträgliche Hunde, die sich völlig unbesorgt in ihrer Nähe bewegen können, sie sogar im wilden Spiel anrempeln dürfen. Xehna hat erkannt, dass von diesen keine Gefahr ausgeht und versucht manchmal sogar schon zaghaft mit ihnen zu spielen. Fremde Hunde, die sich ihr langsam nähern, sind auch ok.

Xehna ist kein Familienhund. In Beschreibungen von zu vermittelnden Hunden liest man oft „…sollte in erfahrene Hände…“ – Erfahrung mit unkomplizierten Familienhunden ist hier sicher nicht ausreichend, jedoch schließen wir auch nicht aus, dass Hundeanfänger mit der nötigen Begabung und begleitenden Anleitung gut mit ihr zurechtkommen.  Im Tierheim hat sie eine davor komplett hundeunerfahrene ehrenamtliche Betreuerin, die mit ihr sehr erfolgreich die Hundeschule besucht und Xehna auch in vielen Alltagssituationen trainiert. In der Hundeschule ist Xehna überdurchschnittlich motiviert.

Jedoch ist Xehna mit neuen, ihr unbekannten Dingen nach wie vor schnell überfordert. Hier benötigt sie Menschen, die ihr genügend Zeit und Halt geben und sie mit Sachverstand an alles gewöhnen und ihr genug Sicherheit geben, dass sie sich nicht selbst schützen muss.

Xehna benötigt einfühlsame, geduldige Menschen. Diese sollten aber auch in der Lage sein, ihr konsequent Grenzen zu setzen und Spaß daran haben, mit ihr weiterhin zu arbeiten.

Heute, Oktober 2015: Schauen Sie sich Xehna auch in Aktion an. Sie hat im Tierheim sehr viel gelernt. Weshalb ist diese liebenswerte Hündin immer noch im Tierheim? Schauen Sie sich den Film mit Xehna an: Xehna in Aktion

 

Kontakt:

http://www.tierschutzverein-backnang.de

Tierheim Erlach

Erlach 9

71577 Großerlach

Tel: 07193/6585