Archiv der Kategorie: Hunde weiblich

Lucy sucht Körbchen

Name: Lucy
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Alter: 9 Jahre
Rasse: Jack-Russel
andere Hunde: ja
Katzen: ja
Kinder: ja

Lucys Frauchen konnte sie aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr behalten, so kam die muntere Jack Russel Hündin, der man ihr Alter überhaupt nicht anmerkt auf eine Pflegestelle.
Die Hündin ist eine aufgeweckte kleine Dame, die gerne mal mit einem Spielzeug spielt und Spaziergänge toll findet, nicht mal Regen kann sie abschrecken.
Super findet sie es auch, wenn sie draußen nach Mäusen buddeln darf.
Sie beherrscht die Grundkommandos.
Mit anderen Hunden hat sie kein Problem, auch Katzen akzeptiert sie in der Wohnung und laut Aussage der Vorbesitzer findet sie Kinder klasse.


Ein kleines Manko würde Lucy mit in ihre neue Familie bringen.
Sie leidet unter Zwangsstörungen.
Wenn sie aufgeregt oder gestresst ist, dann dreht sie sich zum Beispiel im Kreis und beißt sich in den Schwanz, ihre Schwanzspitze ist deswegen fast ganz kahl (s. Bilder). Manchmal „nuckelt“ sie an ihrem Körbchen, auch beim Buddeln oder spielen muss man den Unterschied zwischen Spaß und Wahn erkennen und sie zur richtigen Zeit unterbrechen. Lucy leidet schon seid Jahren unter diesen Symptomen, es wurde aber nie viel dagegen unternommen. Mit der richtigen Auslastung und Konsequenz beim Unterbinden des Verhaltens wird sich schnell eine Besserung zeigen.
In ihrer Pflegestelle wird daran schon fleißig gearbeitet.
Lucy ist ansonsten eigentlich ein sehr einfacher Hund, sie ist freundlich, genügsam und gelehrig und kann bei ausreichend Kontakt mit Artgenossen sowohl als Einzel- als auch als Zweithund gehalten werden.
Vielleicht magst du Lucy ja mal kennen lernen?

Lucy wird nur nach mehrmaligen Besuchen, mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Kontakt: Daniela Peukert

Tel. 0162 779 66 50

KIA

Für KIA wird ganz dringend ein anderes Zuhause gesucht.

Die 2012 geborene zierliche Hündin ist ein Podenco Mix. KIA lebt seit 3 Jahren in der Familie mit einer anderen Hündin. Das hatte leider von Anfang an nicht wirklich gut funktioniert. Man dachte zuerst es würde sich mit der Zeit legen, aber das Gegenteil ist angetroffen. Die Familie muss beide Hündinnen getrennt halten, denn sonst kommt öfter zu Auseinandersetzungen. Kias Eifersucht macht leider immer wieder ein entspanntes Miteinander nicht möglich.

Kia liebt sehr menschliche Nähe und könnte stundenlang ihre Streicheleinheiten genießen. Die Verträglichkeit mit anderen Hunden ist nur bedingt,da entscheidet jeweils die Sympathie.

Kia kennt Katzen und Kinder und ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Alleine bleiben wird noch geübt, sie ist klever und auch das wird sie noch lernen… Kia ist leinenführig und kann teilweise sogar freilaufen, denn sie ist gut abrufbar.

Kia ist 45 cm gross, wiegt 16 Kg, sie ist kastriert und regelmässig geimpft.

Vermittlung nur nach erfolgter Vorkontrolle und mit einem Schutzvertrag.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Mira sucht Liebe und Aufmerksamkeit

 

Verlassen lief sie auf der Straße rum und wir sind froh, dass wir sie von dort in Sicherheit locken konnten. Woher sie kommt und was ihr zugestoßen ist, kann man nur erraten.
Nun sucht die extrem verspielt, Menschen bezogen, neugierig, folgsam (wenn man mit ihrem Dickkopf umgehen kann) Hündin einen Platz auf dem sie am besten alleine ist. Sie ist nicht aggressiv, zeigt aber Eifersucht, wenn man andere Hunde zu lange streichelt oder sich mit ihnen abgibt. Männer sind ihr suspekt, werden aber nach näheren Kennenlernen akzeptiert, wenn Mira meint das sie ok sind.

 

Sie  beherscht  nicht nur Grundkommandos wie Sitz, Platz, Aus, Fuß, sie hatte wahrscheinlich Agility oder Dog Dancing absolviert.  Sie braucht Beschäftigung und Aufmerksamkeit, wenn ihr langweilig wird, kommt es auch mal vor, dass sie neugierig ihr Umfeld erkundet. Dabei halten sie nicht mal löchrige Hecken auf. Auf Zuruf kommt sie aber folgsam zurück.
Bis jetzt zeigt sie sich sehr aufmerksam, möchte gefallen und freut sich bei allem Neuen. Sie kennt Duschen, liebt kämmen und schmeißt sich auf den Rück um am Bauch gekrault zu werden.

Wer Mira gerne ein Plätzchen für immer geben möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass sie sich mit 2 mal täglich spazierengehen nicht zufrieden gibt. Mit anderen Hunden ist sie verträglich, so lange sie von ihnen in Ruhe gelassen wird.  Wir wissen noch nicht wie sie auf Katzen reagiert.

Mira lebt auf einer Pflegestelle und kann dort besucht werden

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Amelie kämpft sich zurück ins Leben

In Lubow hatte mich die kleine Amelie verzaubert…

Sie musste notgedrungen die meiste Zeit in der Hundebox verbringen, da sie sich so wenig wie möglich bewegen durfte… Die mehrfache Becken- und Rippenfraktur erforderten einfach Ruhe… Amelis Heilung wurde durch pysiotherapeutische Massnahmen unterstützt…

Amelie ist eine echte Kämpferin… Jeden Tag übte sie in Begleitung von Jagoda und liess sich ihre Freude am Laufen durch hinfallen nicht nehmen

Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz, Verliere mit Respekt, Aber gib niemals auf!

Es ist nicht wichtig wie oft man fällt,
wichtig ist nicht liegen zu bleiben,
die Mühe scheint ihr neue Kfäfte zu verleien,
denn Amelie ist zäh

100 mal gefallen, 101 mal aufgestanden….

sie gibt einfach nicht auf

https://www.facebook.com/jagodzianki.futrzastasfora/videos/1779629082350738/

Es versteht sich von selbst, dass für Amelie ein verständnissvolles, erfahrenes Zuhause gesucht wird in dem sie weiterhin gut ihre alte Beweglichkeit und Lebensfreude finden kann…

Amelie ist selbsverständlich aktuell geimpft , sie ist gechipt und kastriert.

Vermittlung nach erfolgter Vorkontrolle, denn wir wollen ihre neue Familie und die neue  Umgebung kennenlernen.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de