Archiv des Autors: tierhilfe

Bericht: Lina

Auch unsere LINA haben wir im September 2015 spontan von der Tierhilfe übernommen und dadurch auch einen wunderbaren neuen Tierarzt gefunden! (Dr.Wehner)
Auch die Begehung der Wohnräume wurde professionell vorher begutachtet. Fand ich super!!!! Dann war klar, Lina darf bleiben.
Mit Ihrem neuen Katzen Kumpel hat sie sich auch schnell angefreundet.
Wir sind froh diesen Schritt gemacht zu haben!
Lg aus Dichtelbach

Bericht: Hannes

Hallo liebes Team der Tierhilfe Rhein Hunsrück,

es ist nun schon 4 Jahre her das ich meinen Kater Charly (damals Hannes) bei Fr. Stumm abgeholt habe.
Wir sind in dieser Zeit schon durch viele Höhen und Tiefen gegangen, aber ich möchte nicht eine Sekunde davon missen müssen. Leider hat Charly Probleme mit den Nieren und eine Schilddrüsenüberfunktion aber Dank jeden Morgen einer Tablette und spezielles Nierenfutter haben wir alles im Griff mitterweile. Die erste Zahn OP musste er leider auch nach kurzer Zeit schon über sich ergehen lassen. Er ist so ein netter freundlicher Kater, ich hätte mir keinen besseren wünschen können, trotz der Wehwechen. Ich kann bis heute nicht verstehen das ihn niemand vermisst hat. Ich hoffe auf noch viele weitere Jahre mit meiner Schmusebacke.

Liebe Grüße von Janine und Charly

 

Bericht: Carlos

Wir, die Fam. Heller haben Carlos über die Seite der Tierhilfe gefunden. Wir haben unsere Tiere (Kater und Katze) im Abstand eines halben Jahres in den stolzen Altern von 21 und 20, leider einschläfern lassen müssen. Ohne Vierbeiner geht es nicht. Wir haben nach einem roten Kater gesucht, da wir immer einen hatten. Wir suchten lange, den Er sollte zu uns passen und schon etwas Lebenserfahrung haben. Bei Frau Sehn, sind wir fündig geworden. Nach unkompliziertem, sehr freundlichem Telefonat und nach einem Besuch, waren wir uns einig, ohne Ihn fahren wir nicht nach Hause. Nun sind wir uns einig, Ihn geben wir nicht mehr her. Danke an Frau Sehn für die Liebevolle Betreuung und Vermittlung.

LG

Bericht: Fleckchen

Hallo an alle,
vor knapp fünf Monaten bin ich in ein neues Zuhause gezogen. Die ersten Tage hatte ich Angst und war recht scheu, doch meine fünf Mädels haben mir gut über die ersten Tage hinweggeholfen. Zuerst wusste ich gar nicht, was Mädels waren, doch dann habe ich begriffen, dass es ganz wunderbare Geschöpfe sind. Ich fand sie anfänglich so aufregend, dass man mich liebevoll umtaufte von „Fleckchen“ in „Flittchen“. So wollte ich mich aber wirklich nicht nennen lassen und benehme mich daher inzwischen vorbildlich, wenn jemand guckt. Seitdem bin ich auch wieder „Fleckchen“. Ich schicke Euch ein Bild mit, ich bin übrigens der adrette Rothaarige.
Leider sind zwei meiner Damen zwischenzeitlich aus Altersgründen gestorben. Mein Frauchen sagt, dass das in einer Seniorentruppe wie der unseren leider regelmäßig vorkommt. Sie hat mir aber auch in die Pfote versprochen, dass ich mir im Frühjahr wieder zwei Damen mittleren Alters aussuchen darf.
Viele Grüße, „Fleckchen“

Danke für die Futterspende

Eine tolle Futterspende hat unsere Wiebelsheimer Pflegestelle für ihre Samtpfoten bekommen. Aufgeregt untersuchten die ersten drei Bewohner die nachweihnachtlichen Geschenke.
Wir bedanken uns auch im Namen der Schützlinge sehr herzlich bei Familie Bender!

Spenden für Biene

2016-09-19-photo-00000128Die blinde Biene kam Anfang des Monats mit weiteren Junghunden zu uns. Trotz Handicaps hat sich Biene toll entwickelt: Sie hat gespielt, gebellt und ist spazieren gegangen. Aber dann hatte sie einen kleinen Unfall. Sie stürzte und hat sich einen Bruch am Ellenbogen zugezogen. Leider lag dieser denkbar ungünstig, sodass die Operations- und Behandlungskosten in die Höhe schnellten und den vierstelligen Bereich erreichten.

Die kleine tapfere Bruchpilotin mit dem sonnigen Gemüt lässt sich nicht unterkriegen und hofft auf weitere Daumendrücker und viele Spenden zur Unterstützung bei den hohen Behandlungskosten.

UNSER SPENDENKONTO

Konto-Nr. 12172813
BLZ 56051790
IBAN: DE27560517900012172813
BIC: MALADE51SIM (Simmern, Hunsrück)
KSK Rhein-Hunsrück
Verwendungszweck: Biene

(Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Bitte geben Sie im Verwendungszweck auch Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen lassen können.)

Ankunft der Junghunde

Gestern war der große Tag unserer Junghunde

Bei einem gemütlichen Beisammensein warteten wir gestern mit Kollegen aus unseren Pflegestellen sowie einigen neuen Haltern gespannt auf die Ankunft der Junghunde von den rumänischen Kollegen. (Wir berichteten.) Trotz der langen Fahrt waren alle Vierbeiner wohlauf und konnten nach Überprüfung aller Papiere und Formalitäten sowie einem Gesundheitscheck vor Ort, in die Obhut der Pflegestellen und der neuen Besitzer übergeben werden. Zunächst durften die Junghunde in Gesellschaft ein wenig miteinander toben und spazieren gehen, was sicherlich sehr genossen wurde. Nach so viel Aufregung möchten die Kleinen natürlich zunächst etwas zur Ruhe kommen, sodass wir demnächst diejenigen Hunde vorstellen werden, die noch kein endgültiges neues Zuhause gefunden haben.