Archiv des Autors: Pflegestelle Hunde 1

Donar

Name: Donar
Geschlecht: weiblich (unkastriert)
Alter: ca 6 Monate
Rasse: Terrier-Bordercollie (vermutet)
Hunde: ja
Katzen: ja
Kinder: ab 10 Jahre

Donar ist ein neugieriger, liebenswerter und verschmuster kleiner Wirbelwind, der jedes Herz im Sturm erobert. Sie lernt schnell und steht gerne im Mittelpunkt.
Als Terrier-Bordercollie Mischung hat sie viel Temperament und braucht
Menschen, die ihr liebevoll aber bestimmt und vor allem konsequent
Grenzen setzen können ohne sich um den kleinen Finger wickeln zu lassen
und auch kein Problem damit haben, wenn sie aus Übermut mal ins Hosenbein beißt
oder etwas zu wild rauft. Ein „Nein“ und/oder Spielabbruch genügt hier zu Korrektur.
Da Donar bis zu ihrem 6 Lebensmonat nur sehr wenig von der Welt kennen lernen durfte,
hat sie noch viel zu lernen. Einige Geräusche verunsichern sie und sie reagiert mit Bellen. Ansonsten ist sie ein ganzer – furchtloser -Terrier, der auch gerne mal zurück knurrt, wenn sie von Hund oder Mensch korrigiert wird.


Mit anderen Hunden und Katzen hat sie keine
Probleme. Packt sie der Übermut, sprintet sie den Katzen auch mal nach,lässt sich aber auch hier sehr leicht korrigieren.
An Leinenführigkeit und Stubenreinheit wird auf ihrer Pflegestelle fleißig gearbeitet.
Autofahren hat Donar bereits gelernt und auch ein paar Stunden mit einem Hundekumpel allein bleiben sind kein Problem für sie. Donar ist wachsam, knurrt und wufft allerdings nur.
Hieran sollte aber unbedingt weiter gearbeitet werden, damit sich nicht früher oder später das
terriertypische Bellverhalten einstellt.


Trotz der kleineren junghund- und rasse-bedingten Baustellen, ist Donar ein wundervoller kleiner Hund mit großem Potential, der mit seiner Lebensfreude und seinem Charme jeden gleich für sich einnimmt. Donar wird vorzugsweise als Zweithund und an aktive
Menschen mit Terrier-Erfahrung vermittelt. Auch Hundesport wäre mit ihr denkbar.
Kinder sind kein Problem, sollten aber schon etwas älter sein um ihrem
Temperament gewachsen zu sein.

Kontakt: Constanze  Tel. 0178 266 74 84 ; email: cvgh@arcor.de

Champ: *Notfall – Dringend Pflege- oder Endstelle gesucht*

Name: Champ
Geschlecht: männlich (intakt)
Geboren: 20.11.2010
Rasse: Schäferhund-Bordercollie
Katzen: nein
Hunde: bedingt (s.Text)
Kinder: ab 15 Jahren

Das ist Champ.
Bis vor ca 6 Monaten lebte Champ bei einer 88 jährigen Dame, die leider
in ein Altersheim umziehen musste, Champ blieb allein zurück.
Zur Zeit kümmern sich die Kinder der Dame um ihn, die zum Glück neben an
wohnen. Dennoch ist Champ die meiste Zeit alleine in dem Haus seiner ehemaligen
Besitzerin. Schon lange ist niemand mehr richtig mit ihm spazieren gegangen, seine
einzige Aufgabe bestand darin Haus und Hof zu bewachen, was für einen
Schäferhund-Bordercollie-Mischling deutlich zu wenig Auslastung
darstellt, sowohl körperlich als auch geistig.

Die Familie hatte Champ bereits einmal vermittelt, leider wurde er aber
zurückgebracht, weil er sein neues Frauchen gebissen hat.
Warum wissen wir leider nicht. Wir vermuten, dass Champ sich ungerne korrigieren oder zu etwas zwingen lässt und in solchen Situationen auch mal schnappt.
Draußen sollte er sicherheitshalber einen Maulkorb tragen.
Sein Verhalten mit Artgenossen kann nur schlecht beurteilt werden, da er
kaum direkten Kontakt zu fremden Hunden haben konnte.
Champ kann nur an Leute vermittelt werden, die nachweislich über viel
Hundeerfahrung verfügen.

Trotz seiner Mankos ist Champ ein sehr verschmuster und lernfreudiger
Hund. Er beherrscht die Grundkommandos und würde sich sicher freuen,
wenn ihm jemand noch mehr beibringen würde.
Alle vereinseigenen Pflegestellen, die für Champ geeignet wären sind zur
Zeit voll besetzt. Findet sich aber nicht in der nächsten Zeit eine
Stelle für Champ muss er entweder ins Tierheim oder er wird
eingeschläfert. Auf Grund seines Auftretens am Zaun/Zwingergitter,
seines Hintergrundes und seines Alter befürchten wir, dass auch das
Tierheim für Champ lebenslänglich bedeutet.

Kontakt: Daniela Peukert   Tel.: 0162 7796650

 

Entlaufen in Laudert. Suche beendet.

Update:  Die Suche nach Mina wurde erfolgreich am selben Abend abgeschlossen.

Ein Toypudel Mädchen Mina wird vermisst.

Entlaufen gegen 21 Uhr am 09 Februar aus dem Garten in der Horst Uhlig Str. in Laudert

Mina hat ein rosa Halsband um. Sie ist scheu. Bitte Sichtungen an  0160- 97 006139 oder

06763 960559. Mina ist gechipt.

Polizei wurde informiert.

Aldo….

Aldo, ein wunderschöner  Labrador Mischling  kam aus dem Nichts… Er war auf einmal da.

warum er „entsorgt“ wurde  ist uns nicht bekannt. Eines Tages verlor er alles und  landete auf den Strassen einer Kleinstadt unweit der russisch-polnischen Grenze.

Sein  Schicksal berührte die  dort ansässigen Tierschützer, die sofort seine Qualitäten , seine Gutmütigkeit und Sanftheit erkannten… Dank einer schnell organisierten  Sammel- und Spendeaktion gelang es genug Gelder zusammen zu bekommen für einen Platz in einer  Hundepension… Im Dezember zog Aldo dort ein… Er zeigt sich dort als liebenswerter, ruhiger und dankbarer älterer Hund… Er hat keine Probleme mit Artgenossen.

 

Aldo wurde tiermedizinisch versorgt, geimpft, entwurmt, kastriert… Jetzt wartet der liebe Kerl auf seine zweite Chance, denn das Leben hat noch mehr zu bieten als einen zwar sicheren und warmen Platz aber ohne die Bindung an einen Menschen, der seine Zuneigung und Liebe erwidert.

Wer kann Aldo einen Platz an seiner Seite anbieten?

Kontakt und weitere Informationen:

evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de , Tel. 06763-960559

Max. Vermittelt

Name: Max
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter: 5 Jahre
Rasse: Yorkshire-Terrier- Mix
andere Hunde: ja
Katzen: ja

Unser neuer Schützling , ein wunderschöner Yorkshire-Terrier Mischling. Was er verbrochen hatte, dass er 5 Jahre seines Lebens als Kettenhund in einer erbärmlichen Hundehütte fristete, wissen wir nicht.

Seit knapp einer Woche ist er frei… In der Pflegestelle kommt er langsam mit der veränderten Lebenssituation klar. Er ist dankbar für jede Aufmerksamkeit, lässt sich gerne am Bäuchlein kraulen .  Die Gesellschaft anderer Hunde stört ihn nicht, aber man merkt, dass er gerne alleine ist.  Katzen interessieren ihn nicht.

 

Er wird nur nach mehrmaligen Besuchen, mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de  Tel. 06763-960559

 

Lilly….Vermittelt

Name: Lilly
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geboren:  Januar 2017
Artgenossen: ja
Gewicht:  5 Kg

Lilly ist ein friedlicher und geselliger Hund. Ihre Familie ist ihr Rudel und so fühlt sie  sich überall wohl, wo ihr Rudel ist. Hauptsache, sie ist dabei. Fremde Menschen begrüßt sie überschwänglich und somit zieht sie jeden in ihre Bann. Ihre unkomplizierte, freundliche  Art im Umgang mit anderen Tieren, ob es Artgenossen oder Katzen macht sie einfach zu Freundin von jedermann… Sie ist stets an Frauchens Seite, auf Schritt und Tritt, dankbar für jedes Wort und jede Streicheleinheit. Sie  begleitet ihr Pflegefrauchen  auf Besuchen, im Cafe, im Auto und weißt sich überall gut zu benehmen. Lilly fühlt sich überall wohl und kommt mit jedem klar. Wir wünschen uns für Lilly ein Zuhause in dem mindestens ein weiterer Hundekumpel auf sie wartet.

Lilly kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden….

Sie wird nur nach mehrmaligen Besuchen, mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Tel. 06763-960559

Albin

Name: Albin
Rasse: Picard-Mischling
Geschlecht: männlich (kastriert)
Geboren: 05.10.2013
Katzen: bedingt (s.Text)
Hunde: bedingt (s. Text)
Kinder: ja

Albin ist ein freundlicher Hund, der sich immer mit Menschen freut, die er kennenlernt. Auch mit Kindern kann er gut umgehen. Albin sucht Menschen, die mit seinen rassetypischen Eigenschaften umgehen können und diese zu schätzen wissen.
Er ist kein Hund für Stubenhocker, sondern erwartet von seinem Menschen
genau so bewegungsfreudig zu sein wie er selbst. Neben täglich langen Spaziergängen ist er auch immer für Joggingrunden oder Radausflüge zu haben.


Und auch die geistige Auslastung darf nicht zu kurz kommen.Blinden Gehorsam kann man von Albin allerdings nicht erwarten. Als eigenständiger Hütehund hinterfragt er ganz gerne Mal den Sinn hinter Befehlen und Übungen und führt sie dann auch nur aus, wenn sie seinem Hinterfragen standhalten.
Seine neuen Halter müssen eine gehörige Portion Konsequenz, Gelassenheit und Geduld mitbringen und dürfen keinen „Kadavergehorsam“ erwarten.
Auch übertriebene Härte führt bei einem Picarde nicht zum Erfolg sondern belastet nur die Hund-Mensch-Beziehung.


Auf seiner jetzigen Stelle lebt Albin mit einem Zweithund zusammen, und es wäre schön für ihn, wenn er auch sein neues Leben wieder mit einem Artgenossen teilen könnte.
Fremde Hunde pöbelt er an der Leine an, was sich mit etwas Training aber wahrscheinlich schnell in den Griff kriegen lassen würde.
Die Tierhilfe Rhein Hunsrück  würde die zukünftigen Halter auf Wunsch kostenfrei beim Training unterstützen.


Albin ist nicht nur ein freiheitsliebender Hund, sondern auch ein sehr
kluger Hund, weswegen er sich ganz schnell selbst beigebracht hatte wie
man Türen öffnet um dann alleine Spazieren gehen zu können.Türen, die nach draußen führen müssen bei Albin am besten immer verschlossen sein.Dann kann er auch problemfrei mal alleine zu Hause bleiben. Sicher fände er es toll, wenn er in seinem neuen Zuhause auch einen
Garten vorfinden würde, der dementsprechend eingezäunt ist.
Auf Spaziergängen muss Albin an der (Schlepp-)Leine laufen, sonst sorgen sein Jagdtrieb und seine Abenteuerlust dafür, dass er ganz schnell eigene Wege geht.


An Katzen in der Wohnung lässt er sich gewöhnen, stellt diesen manchmal anfänglich nach , manchmal funktioniert das Zusammenleben konfliktfrei.
Alles in allem ist Albin ein sehr eigenständiger aber liebenswerter und freundlicher Hund, der auch gerne mal mit seiner Bezugsperson kuschelt und schmust.

Bei Interesse bitte melden:

evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de, Tel. 06763 – 960559

 

 

Rocky – Chihuahua-Dackel Mix

Ein kleiner , feiner Kerl kam zu uns aufgrund vieler unglücklicher Umstände… Er ist nicht mehr der Jüngste und dennoch voller Elan und Lebensfreude flitzt hinter Bällchen und Stöckchen…Nichts trübt seine Lebensfreude, er ist gerne mit Artgenossen und Menschen zusammen…

Rocky lebt aktuell auf einer Pflegestelle mit zwei Hündinnen und einem weiteren Rüden zusammen. Dies klappt wunderbar.

Die ersten Tage in der Pflegestelle ergaben folgendes Bild von ihm:

Er ist sehr verspielt, läuft sehr gut an der Leine, ohne Leine auch kein Problem, er bleibt immer in der Nähe der Menschen. Er fährt gerne Auto, Kinder sind kein Problem. Auf Katzen und den ein oder anderen Rüden reagiert er schon mal mit Grummeln, lässt sich jedoch allein über ein lautes Aus vom Menschen sofort beruhigen. Grundsätzlich ist er mit Artgenossen verträglich.


Wenn man nicht wüsste, dass Rocky 13 Jahre alt ist, würde man denken, er ist ein junger Hund. Ball und Stöckchen Spiele mag er sehr gerne. Spaziergänge liebt er, er schafft locker über eine Stunde. Für ein Leckerbissen setzt er sich gerne auf die Hinterbeine und winkt mit den Vorderpfoten. Rocky ist ein freundlicher, lustiger, sehr aufmerksamer puziger Kerl, der sich sehnlichst ein Zuhause wünscht, in dem er der „Kleine Prinz“ sein darf.
Die neue Familie bekommt einen ganz bezaubernden Hund an ihre Seite, der sie täglich mit seiner lustigen Art zum Lachen bringt.

Rocky kommt ursprünglich aus Spanien, er hatte auch schon mal in Österreich gelebt…. Wenn er nur erzählen könnte …..Man kann   Rocky jederzeit ganz unverbindlich kennen lernen.

Melden Sie sich einfach bei seinem Pflegefrauchen unter Tel.Nr.  0152 32062495

Wir tauschen Bücher gegen Katzenfutter

Wer nicht die Zeit und Gelegenheit hat, sich um freilebende Katzen zu kümmern, bekommt hier trotzdem eine Möglichkeit zu helfen. Zum Beispiel durch eine Futterspende – oder Geldschenkung.

Die Idee ist einfach: Wir haben uns überlegt Bücher, die in unseren Regalen darauf warten nochmals gelesen zu werden, gegen Katzenfutter einzutauschen. Dabei soll die kleine 400 g Dose unsere Währung sein.

So einfach war es noch nie an gute Literatur zu kommen und gleichzeitig freilebenden Katzen zu helfen. Also bei Interesse einfach unter dem Bild des ausgesuchten Buches posten wie viele Dosen es euch wert ist. Bei mehreren Interessenten gewinnt natürlich der Meistbietende. Die Tauschgeschäfte wollen wir dann an vereinbarten Orten durchführen. Mitglieder unseres Vereins leben auf dem ganzen Hunsrück verstreut, so findet sich bestimmt eine Möglichkeit den Tausch abzuwickeln. Viel Spaß beim Stöbern, Bieten und Lesen

 

Wir werden unseres Bücherangebot laufend aktualisieren.

ANGEBOTE BITTE JEWEILS UNTER DEM PHOTO DES AUSGESUCHTEN BUCHES ABGEBEN