Archiv des Autors: Pflegestelle Hunde 1

Fundhund 19.11.17 Dill-Dillendorf

Update:  Halter gefunden. Sarah wurde abgeholt.

Hündin, Deutsch Wachtel lief in den Nachmittagsstunden zwischen Dill und Dillendorf.
Sie hatte keinen Halsband und auch kein Brusgeschirr an.Sie war sehr nass und unterkühlt. 
Die Hündin ist gechipt, leider in keinem deutschen Tierschutzregister registriert..

Wer kennt sie oder ihren Halter/in bitte um Hinweise unter Tel. 06763-960559

Suchanzeige: Rüde Fussel in Raversbeuren entlaufen.

Fussel, ein ca. 10 Jahre alter Rüde, nicht kastriert, nicht gechipt auch kein Tatoo ist heute Mittag in Raversbeuren aus dem Garten entlaufen. Fussel lebt erst seit 2 Wochen bei seiner neuen Familie und kennt sich in der Gegend nicht wirklich gut aus. Fussel hat ein zotteliges Fell, sein Halsband ist orangefarbig.. Fussel ist ängstlich und unsicher, daher bitte bei Sichtungen keine Fangversuche. Polizei ist informiert. Bitte nicht rufen und nicht nachlaufen Sichtungen melden : Tel. 0171 3024626

Garida wird ohne Rollwagen nie laufen können.

Garida wird aufgrund ihrer Verletzungen nie wieder alleine laufen können….

 

Ein Rollwagen als Mobilitätshilfe ist für sie die einzige Alternative.
Wir haben Garida´s Frauchen und Garida begleitet und sind gemeinsam gestern in die Praxis vom Hundephysiotherapeuten Kleeberg in Simbach ( Bayern) hingefahren.

 

Dort wurden genaue Körpermasse vermessen, Videos gedreht und Fotos von Garida gemacht bevor wir ausführlich beraten wurden. Das speziell für sie angefertigte Rolli wird in Amerika bei Eddie`s Wheels hergestellt und kommt in ca. 4 Wochen nach Deutschland.

Die tapfere, liebe Garida hatte ihren Lebenswillen und Lebensfreude beibehalten… Sie genießt jeden Tag und freut sich des Lebens…

Blacky

 

Blacky bekam neue Chance auf ein besseres Leben…
Wir haben ihn zusammen mit seiner bisherigen Leidensgeschichte am 06.November in der Tierklinik Birkenfeld vorgestellt. Die Dermatologin Dr. Peters nach eingehender und gründlicher Untersuchung hatte ihm und uns Hoffnung gemacht als sie sagte,: dich kriegen wir wieder gesund.
Blacky legte zusammen mit seinem alten Leben auch den Namen( Lucky-Micky ), der ihm wirklich kein Glück bis jetzt brachte.

Er wird weiterhin intensiv behandelt und darf in der Genesungszeit sich in seiner neuen Pflegestelle gut gehen lassen… Dort wird er liebevoll gepflegt…Er ist voller Dankbarkeit und Lebensfreude….  In zwei Wochen werden wir mit ihm erneut in die Klinik fahren…


Blackys Alter wurde auf ca. 5 Jahre geschätzt. Er wiegt 37 kg..

 

 

Externe Vermittlung: Xehna, geb. 2006

Xehna, Cattledog-Labrador-Mix, weiblich, kastriert, geboren 2006 stellt sich vor:

Name: Xehna
Rasse: Labrador-Cattledog-Mix
Geboren: 2006
Geschlecht: Hündin, kastriert
Im Tierheim seit: 26. November 2009
Verträglich mit: Hunden: je nach Sympathie
Kindern: sehr stürmisch, nur zu standfesten Jugendlichen
Katzen: verhält sich am Katzengehege ganz neutral

Xehna kam als Fundhund ins Tierheim, man konnte die Besitzer zwar ausfindig machen, aber diese wollten sie zum Glück nicht zurück haben – wer weiß, was dort mit ihr passiert ist, dass ihr Misstrauen so tief sitzt? Fremde Menschen dürfen sie zunächst überhaupt nicht anfassen. Obwohl sie nicht übermäßig verfressen ist, lässt sie sich mit Hilfe von Futter gerne beweisen, dass man in freundlicher Absicht kommt und taut dann langsam aber sicher immer mehr auf.

Wir vermuten, dass sie keinerlei Hundekontakt hatte, denn anfangs wusste sie sich überhaupt nicht zu benehmen, wobei niemals Aggression von ihr ausging, nur übertriebene Abwehr. Hundekontakt wünscht Xehna derzeit nur mit ausgewählten, sehr souveränen Hunden, die genügend Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Xehna läuft nun seit einiger Zeit regelmäßig in einer großen Hundegruppe spazieren. Dort ignoriert sie alle – auch fremden – Hunde, solange sie von diesen nicht bedrängt wird. Zwischenzeitlich gibt es mehrere sozialverträgliche Hunde, die sich völlig unbesorgt in ihrer Nähe bewegen können, sie sogar im wilden Spiel anrempeln dürfen. Xehna hat erkannt, dass von diesen keine Gefahr ausgeht und versucht manchmal sogar schon zaghaft mit ihnen zu spielen. Fremde Hunde, die sich ihr langsam nähern, sind auch ok.

Xehna ist kein Familienhund. In Beschreibungen von zu vermittelnden Hunden liest man oft „…sollte in erfahrene Hände…“ – Erfahrung mit unkomplizierten Familienhunden ist hier sicher nicht ausreichend, jedoch schließen wir auch nicht aus, dass Hundeanfänger mit der nötigen Begabung und begleitenden Anleitung gut mit ihr zurechtkommen.  Im Tierheim hat sie eine davor komplett hundeunerfahrene ehrenamtliche Betreuerin, die mit ihr sehr erfolgreich die Hundeschule besucht und Xehna auch in vielen Alltagssituationen trainiert. In der Hundeschule ist Xehna überdurchschnittlich motiviert.

Jedoch ist Xehna mit neuen, ihr unbekannten Dingen nach wie vor schnell überfordert. Hier benötigt sie Menschen, die ihr genügend Zeit und Halt geben und sie mit Sachverstand an alles gewöhnen und ihr genug Sicherheit geben, dass sie sich nicht selbst schützen muss.

Xehna benötigt einfühlsame, geduldige Menschen. Diese sollten aber auch in der Lage sein, ihr konsequent Grenzen zu setzen und Spaß daran haben, mit ihr weiterhin zu arbeiten.

Heute, Oktober 2015: Schauen Sie sich Xehna auch in Aktion an. Sie hat im Tierheim sehr viel gelernt. Weshalb ist diese liebenswerte Hündin immer noch im Tierheim? Schauen Sie sich den Film mit Xehna an: Xehna in Aktion

 

Kontakt:

http://www.tierschutzverein-backnang.de

Tierheim Erlach

Erlach 9

71577 Großerlach

Tel: 07193/6585

Neuaufnahme: Sorgenkind Motte

Notfall Rüde Motte wurde am 11.10.2017 in der Praxis Dr. Stefanie Müller & Dr. Sonja Rohmer in Speicher aufgenommen, nachdem er einige Tage neben seinem verstorbenen Frauchen lebte. Wir wurden von dem Förderverein Eifeltierheim e.V. gefragt , ob bei uns ein geeignetes Plätzchen für die arme Seele sich finden liesse.

Motte war total verwahrlost, evtl. hatte er schon einige Tage kein Futter und Wasser bekommen. Er hatte massive Ohrenentzündung und nässende Hautwunden. Er bewegte sich teilweise etwas steif, seine Zähne sind im katastrophalen Zustand. Aber war sehr lieb, alle Pflegemassnahmen ließ er zu…

Weiterlesen

Der kleine Prinz – Kiki

GESCHLECHT: Rüde
RASSE: Yorkshire Terrier- Malteser Mix
Gewicht: 4,8 kg
FARBE: hell creme
ALTER: 13 Jahre
GESUNDHEITSZUSTAND: allg. gut
KASTRIERT: nein

 

Katzenverträglichkeit: sehr gut

Artgenossenverträglichkeit: problemlos

Autofahren: fährt gerne mit

Alleine bleiben: kein Problem

Leinenführigkeit: ja

Vermittlung nur nach erfolgter Vorkontrolle und mit einem Schutzvertrag.

Kontakt:

evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Tel. 06763-960559

 

Boston ein hübscher Labrador-Mischling

Rasse: Labrador-Mix

Größe: 66 cm; Gewicht: 30 kg
Geschlecht: männlich
geb.: ca. 2009
Verträglichkeit Artgenossen: sehr gut
Katzen: begrüßt freundlich durch Nasenstupsen
Kinder: ja,
Autofahren: ja
Stubenreinheit: ja

Boston kennt Kommandos, ist sehr gut leinenführig…. kann aber auch frei laufen.

Im Kontakt mit Artgenossen souverän und freundlich, reagiert nicht auf Pöbeleien und aufgeregte Anmache…

Er ist ein gutmütiger und anhänglicher Hund und möchte gerne gestreichelt werden. Er liebt lange Spaziergänge .

Er wurde von einer Tierfreundin ziellos herumirrend  auf der  Straße im Wald gefunden und lebt seitdem in ihrem Haus mit einigen anderen Hunden zusammen… Wir werden wohl nie erfahren warum er in diese Notlage geriet.

Mit anderen Hunden verträgt sich Boston  problemlos, er ist sehr  treu, zeigt keinerlei aggressives oder ängstliches Verhalten. Auch Autofahren ist für ihn kein Problem. Ein Jagdtrieb wurde bei ihm bisher nicht festgestellt.

Boston ist  ein traumhaft schöner Hund, der durch seine  gutmütige, unkomplizierte und menschenfreundliche Art, sich   sehr gut  sowohl als auch Anfänger als auch Familienhund eignet. Dieser schöne Hund verdient eine liebevolle Familie die sich wirklich gut um ihn kümmern kann.

Boston wird nur nach mehrmaligen Besuchen, mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Mein Name ist Sky – (vermittelt)

Hallo, ich bin die kleine Sky, eine 8 Jahre alte Malteser Hündin.

Ich habe ein gemütliches und unkompliziertes Wesen. Mit meinen Menschen komme ich gut klar, egal ob groß oder klein. Bei meiner jetzigen Pflegestelle habe ich 3 Gefährten mit denen ich prima zurechtkomme. Ich  halte mich meistens im Hintergrund und beobachte das Treiben . Trotzdem habe ich meinen eigenen Kopf und kann mich auch mal durchsetzten wenn es sein muss.Ob ich mich mit Katzen vertrage müsste ich erst noch ausprobieren.

Ich kann genauso gut in ein Hund-Mensch- Rudel wie auch in ein Mensch und ich Rudel umziehen.. Mein Körbchen nehme ich dann mit… Ich bin vollkommen anspruchslos, muss keine grossen Runden mehr drehen, obwohl wenn es sein muss, bin ich meinem Menschen zuliebe dabei….grundsätzlich jedoch – kleine Spaziergänge reichen mir völlig aus.

Meine leichten Herzprobleme, haben wir  mit Tabletten  gut im Griff . Ansonsten merkt man mir  das kleine   Handicap nicht an.

Wer will mich in meiner jetzigen Pflegestelle besuchen, meldet sich bitte wegen Terminvereinbarung:

evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Briard-Mix-Rüde Maxi – (vermittelt)

 

Maxi ist knapp 10 Monate alt. ( Geb.01.01.2017)

Er ist sportlich und energiegeladen, läuft an der Leine, zieht  aber am Anfang des Spaziergangs ein wenig. Man lässt ihn auch frei laufen, denn er ist größtenteils abrufbar. Mit seinen aktuell 60 cm Körpergröße  ist er noch nicht ganz ausgewachsen. Er ist leicht gebaut, sein üppiges Fellkleid ist muss regelmäßig gebürstet werden, er lässt die Pflegemaßnahmen leicht angewidert über sich ergehen.

Er ist sehr kommunikativ und liebt die Gesellschaft anderer Hunde, daher lässt er sich nicht immer sofort von ihnen abrufen.

Maxi kennt einige Grundkommandos, benötigt  aber weiterhin noch liebevoll konsequente Erziehung mit dem  nötigen Figerspitzengefühl.

Alleine bleiben findet er auch nicht so schlimm, er wartet dann ruhig auf seine Menschen.

Baustelle, die zu bewältigen gilt: er findet alle Leute toll, rennt zu allen hin und hüpft und springt sie freudevoll an. Er fordert jeden zum gemeinsamen spielen, ob Ball oder Stöckchen.

Maxi möchte draußen zu jedem Hund hinstürmen den er irgendwo sieht. Daran sollte auch gearbeitet werden. Wir könnten uns vorstellen dass ein souveräner Ersthund  in der neuen Familie Maxi einiges an positiven Verhaltensweisen beibringen könnte.

Maxi hat einen ausgeglichenen Charakter; er ist weder ängstlich noch aggressiv, seine  übermäßige Energie sollte allerdings in die richtigen Bahnen gelenkt werden, was bei diesem sportbegeisterten Hund kaum Probleme bereiten sollte.
Maxi  lebt zur Zeit in einer Familie, man kann ihn dort nach Absprache besuchen.

Maxi ist gechipt, geimpft und entwurmt.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de, Tel.06763-960559