Hubi steht wieder alleine da.

Hubi musste seine beiden pflegebedürftigen Herrschaften leider verlassen. Er lebte viele Jahre dort gut behütet. Gemeinsame Urlaubsfahrten ans Meer, lange Spaziergänge, Streicheleinheiten – plötzlich wurde alles anders. Es waren auf einmal viele fremde Menschen im Haus ( ständig wechselnder Pflegepersonal und Haushaltshilfen), die ihm den Zutritt zur Frauchen versperren und unmöglich machen, Das wollte er nicht akzeptieren…und versuchte seine Rechte zu verteidigen, deswegen musste er das Haus verlassen…

Die Familie suchte verzweifelt nach alternativen Unterbringungsmöglichkeiten, vergeblich.

So landete Hubi eines Tages leider im Tierheim… Es wird weiterhin nach einem Gnadenplatz für den 11-jährigen Schäferhund-Colli-Mischling gesucht… Hubi ist nur mit wenigen Rüden verträglich, Katzen mag er auch nicht. Er ist ein selbstbewusster Rüde,der nicht mag wenn man ihn bedrängt oder am Halsband packt. Die Tochter der Familie ist fest davon überzeugt, dass Hubi, wenn er wieder in geordnete Familienverhältnisse mit einer festen Bezugsperson kommt, wieder völlig normal und glücklich sein wird, denn er ist ein ganz dankbares Kerlchen, das seinen Menschen sehr liebt.

Kontakt: evamarialibera@tierhilfe-rhein-hunsrueck.de

Kommentar verfassen