Startseite

Herzlich willkommen

auf der Website der

Tierhilfe Rhein-Hunsrück e.V.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern.

Bild_Startseite2

Füttern alleine reicht nicht!


Verschenke keine Tiere zu Weihnachten


Eine kurze Frage…

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?


Jasmin – Pechvogel mit großem Schutzengel!


Es ist spät abends, nach 22 Uhr, als das Telefon der Tierhilfe klingelt. Ein junges Pärchen hat auf dem Heimweg eine schwer verletzte Katze am Straßenrand gefunden und bittet um Hilfe. Da sie nicht ortskundig sind, wissen sie nicht, wo sie um diese Uhrzeit einen Tierarzt finden können. Eilig informieren wir einen unserer Tierärzte, die Jasmin notfallmäßig behandelt.

Vermutlich wurde Jasmin Opfer eines Autounfalls und hatte einen riesigen Schutzengel, dass das Pärchen sie in der Dunkelheit überhaupt bemerkte und dann auch noch direkt handelte!

Bei der eingehenden Untersuchung stellte sich heraus, dass die arme Maus einen gebrochenen Kiefer, zahlreiche Prellungen und eine starke Schwellung am linken Auge hat. Außerdem kämpft Jasmin mit einigen motorischen Störungen, wie einer leichten Kopfschiefhaltung und Gleichgewichtsproblemen. Wahrscheinlich Folgen des harten Aufpralls am Kopf, den sie bei diesem Unfall erlitten haben muss.

Was folgte war eine Operation des Kiefers, sowie eine stationäre intensive Betreuung durch die Tierärzte. 10 Tage mußte Jasmin beim Tierarzt bleiben, bis sie auf eine unserer Pflegestellen entlassen werden konnte.

Inzwischen befindet sich Jasmin auf dem Wege der Besserung und macht jeden Tag kleine Fortschritte. Sie kann wieder selbständig fressen und auch ihr Auge und ihre Motorik werden besser. Allerdings wird es noch einige Wochen dauern, bis Jasmin wieder soweit fit ist, dass sie ein sorgenfreies Katzenleben führen kann. Ob sie Folgeschäden behalten wird, ist derzeit noch nicht absehbar.

Und jetzt brauchen wir Eure Hilfe!

1. wer kennt Jasmin oder ihren Besitzer? Vielleicht wird sie ja irgendwo vermisst?
Der Unfall ereignete sich in Rheinböllen/Waldsiedlung. Leider ist Jasmin weder tätowiert, noch gechipt.

2. Die Kosten für Jasmins Behandlung haben ein großes Loch in unsere Kasse gerissen. Dafür suchen wir Krankenschwestern und -pfleger, die sich symbolisch an Jasmins Pflege in Form einer Spende beteiligen möchten.

UNSER SPENDENKONTO
Konto-Nr. 12172813
BLZ 56051790
IBAN: DE27560517900012172813
BIC: MALADE51SIM (Simmern, Hunsrück)
KSK Rhein-Hunsrück
Verwendungszweck: Jasmin